Geschäftsfelder erzielen höhere operative Gewinne

Geschäftsfeld Immobilien

Allreal hat in der Berichtsperiode im Geschäftsfeld Immobilien die Mieterträge um 2.0 Prozent auf CHF 204.4 Millionen gesteigert (2020: CHF 200.4 Mio.). Die Geschäfts­liegenschaften generierten Mieterträge in der Höhe von CHF 160.3 Millionen (2020: CHF 163.8 Mio.). Die Wohnliegen­schaften erwirt­schafteten Mieterträge von CHF 44.1 Millionen (2020: CHF 36.6 Mio.). Mit dem Portfolio­ausbau in der Westschweiz wird der Wohnanteil gemessen an den gesamten Mieterträgen im Geschäftsjahr 2022 weiter zunehmen.

Die durchschnittliche Laufzeit der befristeten Mietverträge der Geschäfts­liegen­schaften lag per Ende Jahr 2021 bei deutlich gesteigerten 5.7 Jahren. Der Anteil der in den nächsten zwei Jahren auslaufenden und zu erneuernden Mietverträge liegt bei nur noch 12 Prozent. 

Ein Beleg für die sehr gute Arbeit von Allreal im Portfolio­management sowie der Bewirtschaftung ist auch die weiterhin sehr tiefe Leerstands­quote. Diese ist im Jahresvergleich mit einem Wert von 1.6 Prozent nur leicht angestiegen (2020: 1.4%).

Der Liegenschaften­aufwand lag bei CHF 27.8 Millionen (2020: CHF 27.9 Mio.). Gemessen am Gesamt­mietertrag resultierte eine Aufwands­quote von 13.6 Prozent (2020: 13.9%). Aufgrund der geringen Ertrags­ausfälle und des stabilen Liegenschaften­aufwands erzielte Allreal eine hohe Nettorendite von 4.0 Prozent.

Die Bestands­veränderungen sowie die positive Wertentwicklung führten im Vergleich zum Stichtag des Vorjahrs zu einem um CHF 580.4 Millionen höheren Marktwert des Liegenschaften­bestands von CHF 5.11 Milliarden (31.12.2020: CHF 4.53 Mia.). Im Geschäftsfeld Immobilien erzielte Allreal ein Unternehmens­ergebnis exklusive Neubewertungs­effekt von CHF 123.4 Millionen (2020: CHF 118.6 Mio.).

Geschäftsfeld Generalunternehmung

Im Geschäftsjahr 2021 hat Allreal einen deutlich über Vorjahr liegenden Erfolg aus General­unter­nehmung von CHF 53.4 Millionen (2020: CHF 46.6 Mio.) erzielt. Dabei profitierte das Unternehmen massgeblich von positiven Einmal­effekten aus dem Verkauf von Entwicklungs­liegenschaften.

Herausfordernd gestaltete sich die Marktsituation für die Sparte Realisation. Die Auswirkungen der Coronakrise machten sich insbesondere durch Ineffizienzen im Bauablauf bemerkbar. Allreal gelang es dennoch, praktisch alle Projekte, die in der Berichtperiode zur Übergabe an den Kunden terminiert waren, zeitgerecht und in geforderter Qualität abzuschliessen. 

In der Sparte Entwicklung betreut Allreal Eigen- und Drittprojekte bis zur Baueingabe in enger Zusammenarbeit mit der Sparte Realisation. Das bearbeitete potenzielle Bauvolumen liegt bei rund CHF 1.9 Milliarden. Damit nimmt die Sparte eine strategische Schlüssel­position innerhalb der Unter­nehmung ein, weil sie substanziell zum forcierten Wachstum der Anlage­liegen­schaften sowie der Auslastung der Sparte Realisation beiträgt.

Das von der Sparte Realisation abgewickelte Projektvolumen sank im Berichtsjahr um 5.6 Prozent auf CHF 343.2 Millionen. Davon entfielen 78.6 Prozent auf Dritt- und 21.4 Prozent auf Eigenprojekte.

Per Ende Jahr betrug der gesicherte Arbeitsvorrat rund CHF 694 Millionen, was einer Auslastung der vorhandenen Kapazitäten von rund zwei Jahren entspricht.

Das Geschäftsfeld General­unternehmung erwirtschaftete in der Berichtsperiode ein Unter­nehmens­ergebnis von CHF 13.8 Millionen (2020: CHF 7.8 Mio.).

Kennzahlen

    

2021* bzw.
31.12.2021

 

2020* bzw.
31.12.2020

 

Veränderung
in Prozent1

Gruppe

        

Gesamtleistung2

 

CHF Mio.

 547.6 563.8 

–2.9

Betriebsergebnis (EBIT) inkl. Erfolg aus Neubewertung 

CHF Mio.

 246.6 225.3 

9.5

Unternehmensergebnis inkl. Erfolg aus Neubewertungseffekt3

 

CHF Mio.

 182.6 167.2 

9.2

Betriebsergebnis (EBIT) exkl. Erfolg aus Neubewertung 

CHF Mio.

 182.3 170.1 

7.2

Unternehmensergebnis exkl. Erfolg aus Neubewertungseffekt3

 

CHF Mio.

 133.3 124.7 

6.9

Geldfluss aus betrieblicher Geschäftstätigkeit 

CHF Mio.

 164.4 61.8 

166.0

Eigenkapitalrendite inkl. Neubewertungseffekt3

 

%

 7.3 7.0 

0.3

Eigenkapitalrendite exkl. Neubewertungseffekt3

 

%

 6.5 6.2 

0.3

Eigenkapitalanteil am Stichtag 

%

 44.1 48.4 

–4.3

Net Gearing4 am Stichtag 

%

 103.7 88.6 

15.1

Durchschnittszinssatz auf Finanzverbindlichkeiten am Stichtag 

%

 0.61 0.71 

–0.10

Durchschnittliche Dauer der Zinsbindung auf ­Finanzverbindlichkeiten am Stichtag 

Monate

 44 49 

–5

Abgewickeltes Projektvolumen Generalunternehmung 

CHF Mio.

 

343.2

 363.4 

–5.6

Erfolg aus Generalunternehmung5

 

CHF Mio.

 53.4 46.6 

14.6

Bruttomarge Drittprojekte Generalunternehmung6

 

%

 9.1 12.0 

–2.9

Personalbestand am Stichtag 

Anzahl
Vollzeitstellen

 243 206 

37

Aktie

        

Unternehmensergebnis je Aktie inkl. Neubewertungseffekt3

 

CHF

 11.43 10.52 8.7

Unternehmensergebnis je Aktie exkl. Neubewertungseffekt3

 

CHF

 8.34 7.84 6.4
Eigenkapital (NAV) je Aktie vor latenten Steuern am Stichtag 

CHF

 177.25 169.40 4.6
Eigenkapital (NAV) je Aktie nach latenten Steuern am Stichtag 

CHF

 154.85 151.75 2.0

Ausschüttung je Aktie7

 

CHF

 7.00 6.75 3.7
Börsenkurs am Stichtag 

CHF

 202.00 203.50 –0.7

Ausschüttungsrendite8

 

%

 3.5 3.3 0.2

Bewertung am Stichtag

        

Börsenkapitalisierung9

 

CHF Mio.

 3 337.5 3 235.6 3.1

Enterprise Value (EV)10

 

CHF Mio.

 5 989.8 5 374.1 11.5

*Sofern keine weiteren Angaben gemacht werden, betreffen erfolgsrechnungs­bezogene Werte das Geschäftsjahr, Bestandswerte die Stichtage 31.12.2021 bzw. 31.12.2020.
 

1Veränderungen von Anzahl und Prozentwerten sind als absolute Differenz dargestellt

2Ertrag aus Vermietung Anlage­liegen­schaften plus abgewickeltes Projekt­volumen General­unternehmung

3Neubewertungs­effekte entsprechen dem Erfolg aus Neubewertung Anlage­liegen­schaften abzüglich der latenten Steuern aus Neubewertung

4Verbindlichkeiten aus Finanzierung abzüglich liquider Mittel in Prozent des Eigenkapitals

5Ertrag aus Realisation General­unternehmung, Verkauf Entwicklung, aktivierten Eigen­leistungen und diversen ­Erträgen abzüglich direkten Aufwands aus Realisation General­unternehmung und Verkauf Entwicklung

6Erfolg aus Realisation General­unternehmung in Prozent des Ertrags aus Realisation General­unternehmung

7Antrag des Verwaltungsrats auf CHF 7.00 pro Aktie für das Geschäftsjahr 2021

8Die Rendite entspricht der Ausschüttung je Aktie in Prozent des Börsenkurses am Stichtag

9Börsenkurs der Aktie am Stichtag, multipliziert mit der Anzahl ausstehender Aktien

10Börsenkapitalisierung plus Netto­finanz­schulden